Ein ganzes Jahr…..

ist vergangen seit ich das erste Mal den Publizierenbutton gedrückt habe. Überraschend, nicht? Ist es nicht erst ein paar Wochen her, als bei Zimtsternen und Chai Latte über einen passenden Namen für den Blog gegrübelt wurde? Recht gut erinnere ich mich auch noch an die ersten, ein bisschen hilflosen Versuche das Gebackene ins rechte Licht zu rücken und im Bild festzuhalten. Dann der erste Beitrag, die ersten Worte ins Unbekannte. Unsicherheit…. ob es überhaupt jemand lesen wird?  Ist dies wirklich schon ein Jahr her? Klickt man sich zurück an die Anfänge wird es sichtbar – es hat sich ein bisschen was getan. Ich sehe die Zeit, die Mühe, Gelungenes und nicht so Gelungenes gemessen an heutigen Maßstäben, und sie sehe ich auch, die Leidenschaft, die diese Seiten füllt. Ich habe die Entscheidung nicht bereut, diesen Blog zu starten. Was wirklich auf mich zukommen würde, war mir damals allerdings nicht klar. Statt dem bloßen Festhalten von Altbewährtem ist es nun doch zu dem geworden was ein Blog dem Namen nach ist: ein B(ack)LOG(buch), oder etwa nicht?  Was konnte hier nicht alles miterlebt werden. Kein Urlaub, der sich hier nicht kulinarisch wiederfindet. Aber auch das ganz Nahe, das Regionale und Saisonale habe ich zelebriert- ein Jahr in Gerichten, mit Zutaten vom wöchentlichen Markbesuch. Kindheitserinnerungen lebten wieder auf. Und natürlich gab es auch sie, die ganz große Liebesgeschichte. Me and my sourdough! Die zarte Anfänge wurden durch gute Beziehungsarbeit, beständiges Lernen und regelmäßiges Füttern zur ganz großen Lovestory. Und was sollte ich Euch, ihr, die das ganze Bloggen mit Folgen, Lesen, Kommentieren und Liken erst zum wahren Fest macht, anderes am heutigen Feiertag anbieten, als etwas das all dies vereint? Kardemummabullar mit Sauerteig! Es war Liebe auf den ersten Biss im Juni diesen Jahrers in Stockholm. Das Nachbacken natürlich ein Muss. Also folgte wochenlanges Tüfteln, Backen und Probieren bis dieses Rezept nun hier, dem Anlass würdig, präsentiert werden kann. Feine süße Knoten, außen knusprig und innen saftig, wärmend mit tüchtig Kardamom, genau richtig, wenn der frische Herbstwind durch die Straßen fegt. Ja, dieses Rezept kann ganz gut für all das stehen, was für mich diesen Blog ausmacht. Also Happy Birthday, kleiner Blog. Ich bin gespannt, wo du uns noch hinführen wirst……

IMG_3121

Kardamomsaat findet ihr in vielen Bioläden. In der Vorweihnachtszeit, also auch jetzt schon, gibt es gemahlenen Kardamom in jedem größeren Supermarkt. Fertig gemahlener Kardamom verliert allerdings schnell an Aroma – selbst mörsern ist hier auf jeden Fall zu bevorzugen. Dazu am besten gleich die Menge für das gesamte Rezept (3 gehäufte EL Kardamomsaat) auf einmal zermahlen, das spart ein bisschen Zeit. Auf das Bestreichen mit dem Sirup nicht verzichten, die Knoten erhalten dadurch nicht nur einen schönen Glanz, es bildet sich auch eine feine knusprige Kruste. Einfach unwiderstehlich!

Kardemummabullar mit Sauerteig (für etwa 18 Knoten)

Sauerteig:

40g Anstellgut
80g Wasser
80g Mehl
5g Zucker

Teig:
Sauerteig
520g Mehl 550
90g Wasser
90g Milch
1Ei, Größe M
1EL Kardamom, gemörsert
10g Salz
80g Zucker
100 Butter

Belag:
100g weiche Butter
100g Zucker
2EL Kardamom, gemörsert

1 Ei, verquirlt zum Bestreichen

Sirup:
60g Wasser
60g Zucker

zum Bestreuen:
1 1/2 EL Zucker
1TL Kardamomsaat, gemörsert

Die Sauerteigzutaten verrühren und 10 Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen

Für den Hauptteig alle Zutaten bis auf Zucker und Butter im Mixer mit Knethaken zunächst 2 Minuten auf niedrigster Stufe verkneten. Dann weitere 8 Minuten auf 2. Stufe zu einem glatten Teig verarbeiten. Butter in Flocken hinzugeben und 2 Minuten unterkneten. Zuletzt den Zucker einrieseln lassen und weiter 2 Minuten kneten lassen. Den Teig bei Raumtemperatur 2 Stunden gehen lassen. Dann über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Für den Belag die weiche Butter mit Zucker und Kardamom zu einer Paste verrühren. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zusammenstoßen und zu einem Rechteck ca. 50 x 50 cm ausrollen. Mit einem Teigschaber die Buttermasse dünn aufstreichen. Nun das Teigstück dritteln und die äußeren Seiten zur Mitte falten. Ihr habt nun eine längliche Teigplatte mit 3 Schichten Teig vor Euch. Mit einem Messer oder Teigrädchen schneidet ihr parallel zur kurzen Seite etwa 2,5 – 3 cm breite Streifen vom Teig ab. Die Streifen noch vorsichtig etwas in die Länge ziehen und zu Knoten aufwickeln. Die Knoten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzten und bei Raumtemperatur etwa 3-4 Stunden gehen lassen.

Für den Sirup Zucker und Wasser auf kleiner Flamme aufkochen und kurz köcheln lassen. Beiseite stellen.

Den Backofen auf 230°C Ober-Unterhitze vorheizen. Die Knoten vor dem Backen mit dem verquirlten Ei bestreichen und bei 230°C 12 – 15 Minuten goldgelb backen. Direkt nach dem Backen mit dem Sirup bestreichen und mit der Zucker-Kardamommischung bestreuen. Auf einem Kuchenrost abkühlen lassen.

IMG_3141

28 Kommentare zu “Ein ganzes Jahr…..

  1. Suuuusi. Heute ist es soweit. Ich muss ja gestehen, ich habe dem heutigen Tag schon ein bisschen entgegengefiebert. Weil ich, wie immer, schon ganz gespannt bin auf den nächsten Beitrag. Kaum habe ich diesen dann verschlungen frage ich mich, was es denn leckeres als nächstes geben wird. Und wenn mich dann kurz die Verzweiflung überkommt, wann ich das denn jeh alles nachbacken, kochen und vorallem auch essen soll, freue ich mich um so mehr, dass du die Entscheidung getroffen hast all deine Köstlichkeiten mit uns auf deinem Blog zu teilen.
    Natürlich wäre mir viel lieber, wie früher, einfach schnell bei dir vorbeihuschen zu können und dir einfach nur beim backen zuzuschauen, aber so habe ich ein bisschen dass Gefühl irgendwie doch wieder dabei sein zu können. Vielen Dank für das schöne Jahr! LG Ina

    Gefällt mir

    • Ach meine liebste Ina, du weißt doch ganz genau, dass es DAS hier ohne dich nicht gäbe…. ganz lieben Dank für dieses Geschenk. Früher haben wir zusammen gebacken, heute bist du mein liebster technischer Support, ohne den dieses Baby hier kläglich eingehen würde. Ja, die Zeit ist ein Fluss…. schön dass du mit mir schwimmst…

      Gefällt mir

  2. Liebste Susanna,
    ENDLICH habe ich die Ruhe, Dir aus tiefstem Herzen alles alles Gute zu Deinem ersten Bloggeburtstag zu wünschen! Ich bin es, die Sandra, Dein größter stiller Fan!
    Du hast mit mehlstaubundofenduft soooo viel zu der Bloggerszene beigetragen – Deine Liebe zu dem Sauerteig, Deine tollen Rezepte, Deine schönen Texte und und und. Ich freue mich immer wieder, wenn ein neuer Beitrag bei Dir erscheint, ich ihn morgens im überfüllten Bus durchlese und der Stress um mich herum für einen Moment in den Hintergrund tritt, weil ich mich in deinem Post verliere.
    Schön, dass es Euch gibt – ich freue mich auf viele weitere Jahre mit Euch!!!
    Liebste Grüße,
    Sandra

    Gefällt mir

  3. Meine liebste Susanna,
    Ich möchte mich allen anderen anschließen und dir ebenfalls zum ersten Bloggeburtstag gratulieren. Und ich muss Sandra absolut zustimmen, DU bereicherst Bloggerhausen ungemein 🙂 Zudem gehörst du einfach zu meinen Lieblingsbloggerkolleginnen (was für ein Wort).
    Ich werde dieses Jahr wahrscheinlich ein paar Tage in Berlin sein. Vielleicht treffen wir uns mal auf einen Kaffee 😉
    Bleibt uns allen noch ganz lange erhalten ❤
    Alles Liebe,
    Kimi

    Gefällt mir

    • Liebe Kimi, das wäre wirklich wundervoll! Sag mir bitte unbedingt Bescheid, wenn du mehr weißt – dann lass ich alles fallen und liegen, damit wir uns zu einem Käffchen treffen können. Und gaaaaaaanz lieben Dank für deine Geburtstagswünsche! Hab noch einen schönen Sonntag!

      Gefällt mir

  4. Die Knoten sahen so lecker aus … da habe ich sie am Wochenende gleich nachgebacken und kann also nur bestätigen, sie sehen nicht nur gut aus, sondern sie schmecken auch super lecker. Danke für’s Rezept.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s