Empanadas – Essen in Taschen

Brrrr….ist Euch auch so kalt? Ihr habt Euch das sicher auch anders vorgestellt mit dem goldenen Herbst, oder? Am liebsten würde ich jetzt sofort meine Taschen packen und flüchten, dorthin wo es warm ist oder sich zumindest gerade wieder der Frühling ankündigt. Ja, warum nicht mal wieder in die südliche Hemisphere, vielleicht nach Südamerika? Was? Ihr könnt nicht? Naja, stimmt wohl – so direkt geht das nicht, oder… halt, wartet! Vielleicht geht es doch, eben nur ein bisschen anders als ihr denkt. Warum nicht mal Essen in Taschen packen, wie die Argentinier? Empanadas! In diesen Teig passt eigentlich alles, was gefällt – oder eben gerade in der Küche noch rumschwirrt. Diese warmen würzigen Teigtaschen lassen sich dann auch vorzüglich auf dem Sofa, schön eingekuschelt bei einer Reisedoku in der Flimmerkiste mümmeln. Die Idee vom Essen in Taschen stammt übrigens von Susanne von magentratzerl mit ihrem Teigtaschen-Event… schaut mal bei Zorra vorbei, die diesen Event hostet, denn hier gibt es noch viel mehr Essen in Taschen. Wer weiß wohin ihr Euch damit noch kulinarisch hinträumen könnt, denn bis zum nächsten Frühling ist ja noch ein bisschen Zeit.

IMG_3545

Blog-Event CXIII - Teigtaschen (Einsendeschluss 15. Oktober 2015)

Der Teig ist ausgelegt für etwa 20 Teigtaschen, die Füllungen jeweils für 10 Empapandas. Wenn ihr also nur eine Füllung machen wollt, dann müsst ihr die Zutaten hierfür verdoppeln. Die Chimichurrisauce passt sehr gut zu den mit Fleisch gefüllten Empanadas Mendocinas. Die Empanadas Gloria sind eine Adaptation meiner Lieblingsempanadas eines Berliner Restaurants, die ich hier leider etwas zu lang gebacken habe. Also unbedingt darauf achten das die Empanadas noch ein bisschen weich und nicht schon keksknusprig sind, wenn ihr sie aus dem Ofen holt, sonst werden sie zu trocken. Bei der Füllung könnt ihr auch gut selbst kreativ werden. Verschiedene Gemüsesorten, Hühnchen, Wurst, Käse, oder auch süß mit Apfelkompott…probiert es einfach aus. Die Rezepte für Teig, Fleischfüllung und Sauce habe ich übrigens von hier.

Teig (für 20 mittelgroße Empanadas)

360g Mehl, 550
1 Eigelb, Größe M (das Eiweiß später zum Bestreichen verwenden)
113g Butter, kühl
5g Salz

Füllung für Empanadas Mendocinas:
200g Hackfleisch, gemischt
1 mittelgroße Zwiebel
2EL Öl
2TL geräuchertes Paprikapulver
1TL Chillipulver, oder nach Geschmack
1/2 EL frischer Oregano, fein gehackt
1TL Kreuzkümmelpulver
1/2 Bund Frühlingszwiebeln, fein gehackt
2 hartgekochte Eier
5 Oliven, entkernt, gehackt

Füllung für Empanadas Gloria:
10 Datteln, entkernt
10 Mandelkerne
5 Scheiben Frühstücksspeck
100g geriebener Käse, z.B. Gouda

Chimichurrisauce, die schnelle Version:
1 Bund glatte Petersilie
6 Blatt Basilikum
3 Triebe Oregano
2 Knoblauchzehen
3EL milder Essig (ich Apfelessig)
6EL Öl
1-2 TL Chillipulver
Salz, Pfeffer

Für den Teig das Mehl, Salz und die Butter in Würfeln in einen großen Häcksler/Foodprocessor geben. So lange sekundenweise mixen, bis eine sandartige Textur erreicht ist. Die Milch und das Eigelb zugeben und noch ein paar mal kurz mixen, bis sich ein Teig bildet. Den Teig zu einem flachen Ballen formen und in Folie eingewickelt eine Stunde in den Kühlschrank geben.

Für die Empanadas Gloria die Datteln mit jeweils einer Mandel füllen und mit einer halben Speckscheibe umwickeln. Die Speckdatteln bei mittlerer Hitze rundherum knusprig anbraten. Dann aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Für die Fleischfüllung die Zwiebel fein hacken und im Öl in einer Pfanne glasig anbraten. Das Fleisch mit Paprika, Chillipulver, Kreuzkümmelpulver,  gehacktem Oregano, Salz und Pfeffer verkneten. Zu den Zwiebeln geben und krümelig braten. Dann das Fleisch herausnehmen, mit den feingehacktem Frühlingszwiebeln mischen und abkühlen lassen. Die Eier pellen und in kleine Stücke hacken.

Für die Sauce die gewaschenen Kräuter und den geschälten Knoblauch in einen Häcksler geben und fein zerschreddern. Essig und Öl hinzugeben und nochmal kurz mischen, es soll eine noch leicht grobe Sauce werden, nicht so fein wie ein Pesto. In eine Schüssel füllen und mit Salz, Pfeffer und Chillipulver abschmecken. Im Kühlschrank abgedeckt etwa 1 Stunde durchziehen lassen.

Den Teig in zwei Portionen ausrollen. Teigreste zwischendurch immer wieder kalt stellen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 4 mm dünn ausrollen. Mit einem Ausstecher oder auch einer großen Tasse etwa 10 cm große Kreise austechen. Den Rand zunächst mit dem verbliebenen Eiweiß bestreichen. Immer portionsweise arbeiten, damit der Teig nicht zu warm wird und beginnt zu kleben.
Für die Empanadas Gloria jeweils eine Dattel und einen Esslöffel geriebenen Käse in die Mitte der Teigscheibe geben. Die Empanadas Mendocinas füllt ihr mit einem Esslöffel Hackfleisch, etwas gehacktem Ei und gehackter Olive. Nun den Teig von einer Seite auf die andere umschlagen, damit eine Tasche entsteht und den Rand zusammendrücken. Die Teigtasche nun am besten in die linke Handfläche legen und den Rand zwischen den Fingerspitzen nochmal richtig fest verschließen. Nach Wunsch den Rand danach noch mit den Zinken einer Gabel verzieren oder dekorativ falten. Die Empanadas auf Backbleche legen und vor dem Backen mindestens 30 Minuten kühl stellen.

Den Ofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen. Die Empanadas vor dem Backen noch mit übrig gebliebenen Eiweiß bestreichen. Im vorgeheizten Ofen etwa 18 Minuten backen. Die im Originalrezept verlangten 25 Minuten fand ich zu lang. Die Empanadas haben zwar dann eine schöne golbraune Farbe, der Teig ist mir dann aber zu knusprig. Serviert die Empanadas noch warm mit der Chimichurrisauce oder auch etwas selbstgemachtem Chutney oder Chillisauce zu den Empanadas Gloria….und ab geht die Reise ins schöne Argentinien….

IMG_3564

14 Kommentare zu “Empanadas – Essen in Taschen

  1. Pingback: Blog-Event CXIII – Teigtaschen – Zusammenfassung | 1x umrühren bitte aka kochtopf

  2. Hallo Susanna,

    deine Empanadas sehen sehr, sehr lecker aus. Wir haben uns auch schon mal an diesen Teigtaschen versucht, allerdings waren unsere bei Weitem nicht so schön gefaltet wie deine.

    Liebe Grüße,
    Tanja und Martin

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s