Sächsische Quarkkeulchen

Na, alle schon in Weihnachtsstimmung?! Nein, nicht? Geht mir auch so…irgendwie will das bei mir dieses Jahr nicht so richtig. Dabei freu ich mich doch jedes Jahr auf diese Zeit. In ein paar Tagen ist schon der 2.Advent, ich habe noch nicht mal einen Adventskranz, geschweige denn einen einzigen Zimtstern gebacken. Auch das gestrige hören sämtlicher Weihnachts-CD’s die wir besitzen, brachte mich dem Advent noch nicht näher.

Also sitze ich hier, frühstücke ein Stück leckeren Stollens nach dem Rezept von Hefe und mehr und Erinnerungen an früher werden wach. Zwar noch immer keine weihnachtlichen, aber der Gedanke an die Heimeligkeit im Winter von früher…war nicht da eigentlich Weihnachten?!… unser Kamin, der verschneite Garten im Winter und einige kleine Gerichte, die mich seit meiner Kindheit begleiten. Kleines, einfaches Soulfood, das immer passt…so wie Quarkkeulchen! Kennt Ihr nicht, dann werdet Ihr sie kennen und lieben lernen. Quarkkeulchen, das sind kleine, feine Quarkkartoffelpuffer die mit Apfelmus und Zimtzucker serviert werden.

Also, schnell die Pfanne angeworfen und in die Kindheitserinnerung zurückreisen, vielleicht klappt es ja dann mit der Weihnachtsstimmung….

kleine, feine Quarkkartoffelpuffer mit Apfelmus und Zimtzucker

kleine, feine Quarkkartoffelpuffer mit Apfelmus und Zimtzucker

Sächsische Quarkkeulchen nach meiner Art (für etwa 10 Keulchen):

300g Kartoffel gekocht, gern auch vom Vortag
250g Quark
30g Zucker
40g Mehl
1 Prise Salz
1 Ei
Rosinen nach Belieben
Zimt/Zitronenschale nach Geschmack
Puderzucker, Zimtzucker und/oder Apfelmus zum Servieren
Butterschmalz zum Braten

Zubereitung:
Die Kartoffeln durch eine Presse oder mit einer Gabel fein zerdrücken. Mit Quark, Zucker, Salz, Mehl, Ei und Gewürzen nach Wunsch verrühren. Nach Belieben Rosinen unterrühren.

In einer Pfanne auf mittlerer Hitze Butterschmalz schmelzen. Pro Keulchen etwa 1 gehäuften EL Teig in die Pfanne geben und etwas breitstreichen. Bei nicht zu starker Hitze von beiden Seiten ca. 5 Minuten braten. Beim Wenden ggf. einen zusätzlichen Löffel oder Wender zur Hilfe nehmen, da der Teig sehr weich ist.

Nach Belieben mit Puderzucker, Zimtzucker und/oder Apfelkompott servieren.

3 Kommentare zu “Sächsische Quarkkeulchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s