Erdnussbutter-Cheesecake mit karamellisiertem Himbeer-Bananen-Spiegel

Cheesecake geht immer, und zwar wirklich immer!….man kann sicher streiten, welches „DAS“ Rezept ist, für den cremigsten, fluffigsten, zartschmelzendsten, käsigsten, leckersten, weltbesten Cheesecake überhaupt ist…aber das bleibt für mich Geschmackssache…und das ist auch gut so…

Erdnussbuttercheesecake mit Himbeercoulis

Erdnussbuttercheesecake mit Himbeercoulis

„Meiner“ muss einen knusprigen Boden haben mit einer guten Prise Salz und Zimt; die Masse soll cremig sein, eher schmelzend als fluffig und auf keine Fall zu süß und nicht zu viel Ei.

Ein Wandlungskünstler ist so ein Cheesecake auf alle Fälle, passend zu Saison oder Stimmung mit immer wieder anderen Früchten, mit unterschiedlichen Bodenzutaten, mit Karamell, mit Schokolade, mit Nüssen….alles ist möglich!

Und hier nun meine heutige Version – geschaffen aus dem, was Vorrats- und Kühlschrank noch hergab (… blöd wenn man einen Blog startet und nur noch 3 Eier, etwas Frischkäse, Kekse und Tiefkühlhimbeeren im Haus hat…)

Herausgekommen ist „mein“ Cheesecake kombiniert mit Erdnuss, Himbeere und einer Spur Banane…sehr lecker!

Erdnussbuttercheescake

Erdnussbutter-Cheesecake mit karamellisiertem Himbeer-Bananen-Spiegel

Boden:
125g Othello Kekse (oder andere Schokobutterkekse, oder einfach eure Lieblingskekse ohne Füllung)
100g Zwieback
75g geschmolzene Butter
½ TL Meersalzflocken (ich: Maldon)
…eine Prise Zimt, wenn ihr mögt

Füllung:
3 Eier
125g Zucker
10g Vanillezucker
525g Frischkäse
125g Mascarpone
150g Sahne oder Milch
150g cremige Erdnussbutter

Topping:
125g Mascarpone
125g Joghurt

350g Himbeeren (ich: tiefgekühlte)
100g Zucker (ich: Brauner Zucker)
20g Butter
1 kleine sehr, sehr reife Banane (…wenn ihr mögt)
1 EL Zitronensaft
… Zimtblüten, oder Prise Zimt wenn ihr mögt, sonst weglassen

Als erstes den Ofen anheizen (200 °C Ober und Unterhitze) und alle Zutaten aus dem Kühlschrank holen.
Die Butter schmelzen (ich stelle sie dazu in den aufheizenden Ofen, aber Vorsicht: nicht vergessen!),
währenddessen Springform mit Alufolie einpacken und ggf. mit Backpapier auslegen.
Kekse und Zwieback im Mixer zerbröseln, Salz und geschmolzene Butter dazu, kurz untermischen.
Brösel in die Form drücken und ca. 15 min bei 200 °C vorbacken.

Währenddessen für die Füllung die Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, Frischkäse, Mascarpone und 100g Sahne dazu und zu einer flüssigen Masse verarbeiten.
Wasser im Wasserkocher heiß machen und Boden aus dem Ofen holen, Temperatur auf 160°C runter drehen.
2/3 der Käsemasse auf dem Boden verteilen, zu dem verbleibenden Drittel Käsemasse Erdnussbutter und 50 g Sahne geben, mixen.
Die entstandene dickflüssige Erdnussbuttercreme (wehe, wehe: nicht kosten!)mit einen Löffel in die flüssige Käsemasse „tropfen“ und nach Belieben verstrudeln.
Springform in eine größere ofenfeste Form stellen, zusammen ab in den Ofen (Rost, mittlere Schiene), wenn beides sicher im Ofen steht, ein etwa 2cm hohes heißes Wasserbad um die Springform erzeugen, bei 160 °C 40 – 45 min backen.

Für das Topping Mascarpone mit Joghurt glattrühren und beiseite stellen.

Für den Himbeerbananenspiegel Zucker in einer Pfanne schmelzen und Farbe annehmen lassen, Butter und in Scheibchen geschnittene Banane dazu, kurz braten, gefrorene Himbeeren dazu, Gewürze oder auch nicht und 3 Minuten kochen lassen; dann Zitronensaft dazu geben und etwas einkochen lassen.
Wer mag, kann das ganze passieren, ich persönlich mag Himbeerkernchen.
Kuchen aus dem Ofen holen, ohne sich zu verbrennen aus seinem Alufoliekleid wickeln und auf ein Kuchenrost stellen.
Mascarpone-Joghurt-Creme auf dem Kuchen verstreichen, Fruchtspiegel drauf verteilen….und ………….warten, warten, warten….ca. 3 h bei Zimmertemperatur und am besten nochmal 1 h im Kühlschrank….und dann… genießen!

Glücklich ist, wer den Kuchen am Abend bäckt. Der kann im Kuchenduft bis zum Morgen schwelgen und vom Frühstück träumen….von Peanutbutter, Jelly and Cheese, hmmmmmm…

Herzlichst,
Susanna

3 Kommentare zu “Erdnussbutter-Cheesecake mit karamellisiertem Himbeer-Bananen-Spiegel

  1. Liebe Susi,
    herzlichen Glückwunsch zu Deinem ersten Blogeintrag! Mit dem von Dir eingestellten Käsekuchen lässt es sich auf alle Fälle super gut feiern!
    Ich dachte ja erst: och, schnöder Käsekuchen, hast Du nichts spektakuläreres für Deinen großen Start? Aber dann habe ich mir das Rezept durchgelesen, und ich bin hellauf begeistert! Nicht nur vom Rezept, was einen echt umhaut und einem das Wasser schon beim Lesen im Mund zusammen laufen lässt. Auch Deine Art zu schreiben begeistert einen voll und ganz für das Backwerk.
    Ich wünschte ich hätte heute Abend auch ’schnöden‘ Käsekuchen gebacken 🙂
    Ich freu mich auf Deine nächsten Einträge. Einen guten Start in die Blogosphäre!!

    Gefällt mir

  2. Welch ein traumstart fuer euch beide.. der blog sieht großartig aus, die wohnung duftet und der kuchen mundet köstlich..

    Und fuer mehl-nachschub wurde auch schon gesorgt:)

    Mahlzeit allerseits

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s