veganes Schokoladentörtchen mit Avocado, Karamell und Haselnüssen

Die Idee für dieses Törtchen brannte mir schon sehr lange unter den Nägeln. Kombiniert werden in diesem Rezept zwei Dinge, die ich schon längst ausprobieren wollte. Einerseits Avocados, die ich als herzhafte Variante als Guacamole, oder einfach so als Brotbelag sehr schätze, nun auch endlich mal in einem süßen Rezept zu verarbeiten. Andererseits wollte ich wissen, wie sich Backen ohne Mehl, ohne Eier und ohne Milchprodukte anfühlt und vorallem schmeckt. Mit dem Resultat bin ich mehr als zufrieden. Dieses Törtchen ist vegan, glutenfrei und sogar sojafrei. Und es schmeckt! Ich will hier nicht vorgaukeln, dass es einer echten Mousse au chocolat Konkurenz machen könnte, das wäre gelogen. Die Schokocreme ist angenehm schokoladig und cremig, die Avocado bleibt aber immer, wenn auch nicht stark, schmeckbar. Auch der subtile Kokosgeschmack des Kokosöls und der Kokosmilch sind wahrnehmbar. In Kombination mit den Haselnüssen stört der nussige Geschmack jedoch nicht. Und weil es gerade noch so schöne Avocados gibt, ist dies auch mein Februarbeitrag zu Yushkas Calender of Cakes.

20150215-IMG_6101

cremig-schokoladiges Avocadotörtchen mit flüssigem Karamell und karamelisierten Haselnüssen

Weiterlesen